23.12.21

IT-Support unterm Weihnachtsbaum

von
Silke
Weihnachten steht vor der Tür und damit verbunden auch so manch IT-Einsatz bei den lieben Verwandten. Damit der Hilfseinsatz nicht zu einer unendlichen Geschichte oder gar zum Streit führt, haben unsere IT-Experten von juunit fünf hilfreiche Tipps zusammengestellt, mit denen einem entspannten Weihnachtsfest nichts mehr im Wege steht.

juunit Geheimtipp

Viele Probleme lassen sich ganz einfach mit einem Neustart beheben. Manchmal hilft es auch, den Router vom Strom zu trennen. Sollten diese Maßnahmen nicht fruchten, lies einfach weiter.

Tipp 1: Back-up first

Egal, was du tust: Mach‘ ein Back-up. So kann nichts verloren gehen. Und sollte der Computer deiner Lieben mal einer Schadsoftware zum Opfer fallen, gibt es eine Absicherung. Dabei ist die 3-2-1 Back-up-Regel Gold wert. Mache insgesamt 3 Datenkopien, nutze dafür 2 verschiedene Speichermedien (z.B. eine externe Festplatte und einen Cloud-Speicher) und bewahre mindestens eine Datenkopie an einem separaten Ort auf.

Tipp 2: Updates installieren

So manches Problem lässt sich schnell durch die Installation eines neuen Updates beheben. Gerne werden solche Dinge im Alltag ignoriert oder auf den Sankt-Nimmerleins-Tag verschoben. Updates bringen aber nicht nur die neuesten technischen Möglichkeiten, sondern schließen auch Sicherheitslücken. Hier kann es also Sinn machen, wenn man die Installation von Updates automatisiert. So muss das nächste Update von Opa Josef nicht auf das nächste Weihnachtsfest warten.

Tipp 3: Virenscan durchführen

Bevor der Glühwein kalt wird, schnell noch einen Virenscan laufen lassen. Das klappt in der Regel auf Knopfdruck und man kann sich beim Durchlauf entspannt zurücklehnen. Wer Windows 10 als Betriebssystem nutzt, kann auf die vorinstallierte Virenschutz-Software "Microsoft Defender Antivirus" zurückgreifen. Falls auf dem Laptop noch kein Virenscanner enthalten ist, kann man auch auf kostenlose Online-Virenscanner zurückgreifen, z. B. von ESET.

Tipp 4: Neuen Router einrichten

In der Provinz ist jetzt auch endlich Glasfaser angekommen und deine Eltern möchten nun auch mit Highspeed surfen? Dann steht der neue Router bestimmt schon unterm Weihnachtsbaum. Am besten nutzt man die beiliegende Anleitung, um den Router einzurichten. Für den Fall der Fälle haben wir hier eine Schnelleinrichtungs-Anleitung mit den gängigen Schritten:

  1. Router ans Stromnetz anschließen.
  2. Über LAN oder WLAN eine Verbindung zwischen Computer und Router herstellen.
  3. Adresse auf der Unterseite des Routers in Webbrowser eingeben.
  4. Im dann automatisch erscheinenden Einrichtungsmanager die Internetzugangsdaten eingeben. Gegebenfalls wird vorher noch die Eingabe eines Administratorpassworts verlangt. Fertig!

Tipp 5: Abwarten und Tee trinken

Bei manchem IT-Problem steckt die Tücke im Detail. Zur Problemlösung reicht dann manchmal der weihnachtliche Besuch nicht aus. Lass‘ dich dadurch nicht stressen. Genieße lieber die gemeinsame Zeit mit deinen Liebsten und wende dich nach den Feiertagen einfach an die IT-Experten von juunit.

P. S.: Und falls der persönliche Besuch coronabedingt flachfällt, können Videoanrufe eine gute Alternative sein. Bei Microsoft Teams kann man sogar die Steuerung auf den Computer der Verwandten übernehmen und selbstständig schalten und walten, wie man es eben möchte. Hierfür muss der Bildschirm einfach freigegebenen (Pfeiltaste im Menü oben links auswählen) und dann die Steuerung angefordert werden. Dies muss nur noch vom Gegenüber genehmigt werden und schon kann’s losgehen.